Koordinierungsinstanz Digitale Unterstützungsprozesse

KDU.NRW

Die „Koordinierungsinstanz Digitale Unterstützungsprozesse“ (KDU.NRW) ist eine Einrichtung unter dem Dach der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW).

Für den Bereich der administrativen Unterstützungsprozesse haben die Kanzlerinnen und Kanzler der öffentlich-rechtlichen Hochschulen sowie der staatlichen Kunst- und Musikhochschulen in NRW sich darauf verständigt, in den großen Fachverfahren sowie bei der Umsetzung der Anforderungen des E-Government- und des Online-Zugangsgesetzes eng zusammen zu arbeiten und dadurch hochschulübergreifend Synergien zu schaffen. Notwendige Veränderungen sollen dabei in einem Top-Down-Prozess angestoßen und in ihrer Umsetzung begleitet werden. Die Maßnahmen sollen landesweit ineinandergreifen und zur Entwicklung einer kohärenten IT-Architektur führen.

Die Unterstützung dieses Veränderungsprozesses sowie die Initiierung, Abstimmung und Begleitung gemeinsamer Projekte der NRW-Hochschulen sind die Arbeitsschwerpunkte der KDU.NRW.

Sie handelt als Gemeinschaftseinrichtung aller öffentlich-rechtlichen und staatlichen Hochschulen in NRW und ist Dienstleisterin der Kanzler*innenkonferenzen. Organisatorisch ist sie an der Ruhr-Universität Bochum angesiedelt, unterstützt durch die Hochschule Bochum.